Südkorea gegen Griechenland

Ein Sieg als Impuls für die Krisen-Nationen

11:06 12.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    In der Heimat kriselt es heftig. Gerade deshalb ist es für Südkorea und Griechenland wichtig, bei der Fußball-WM in Südafrika zu glänzen und etwas Euphorie ins eigene Land zu tragen. Ein Auftaktsieg ist deshalb für beide Teams Pflicht, glauben Teile der Blogosphäre.

    Südkoreas Fans

    Südkoreas Fans stimmen sich schon einmal auf das Spiel gegen Griechenland ein. Foto: Laika slips the lead /flickr

    Griechenland steckt tief in der Finanzkrise und Südkorea hadert mit dem Nachbarland im Norden. Da ist es nur von Vorteil, dass sich der Fokus der Nationen am Samstag ausnahmsweise auf etwas Positives richtet, das die Menschen eint und sie ablenkt von den Sorgen des Alltags. Diese Theorie vertritt zumindest Blogger Ant Myers in seiner Vorschau auf das Auftaktspiel der Gruppe B.

    “Both countries find themselves embroiled in national disarray, with Greece facing a well publicised debt crisis and South Korea battling recent tension with the North. A World Cup distraction could be a huge boost for both nations in very difficult times” (“Beide Länder sehen sich verwickelt in nationales Wirrwarr, Griechenland muss sich mit einer staatlichen Schuldenkrise auseinandersetzen, und Südkorea kämpft gegen Spannungen mit Nordkorea an. Eine WM-Ablenkung könnte beiden Nationen Auftrieb in schwierigen Zeiten geben”), so Myers.

    Keine Favoriten-Rolle in Gruppe B

    Einen allzu starken Auftritt beider Mannschaften darf man allerdings nicht erwarten. Sowohl Südkorea als auch Griechenland gelten in Gruppe B als Außenseiter, die kaum eine Chance haben werden, sich gegen Argentinien und Nigeria durchzusetzen und die WM-Vorrunde zu überstehen.

    Gleichwohl werden Otto Rehhagels Griechen und das südkoreanische Team unter Leitung von Huh Jung-Moo alles daran setzen, das Duell in Port Elizabeth für sich zu entscheiden. Um 13.30 Uhr geht es los. Die Fans sind schon jetzt aus dem Häuschen und twittern sich die Finger wund.

    Die Anhänger der Teams sind optimistisch

    Die Südkoreaner müssen aufgrund der Zeitverschiebung zwar etwas früher aufstehen, um ihre Nationalmannschaft via TV sehen und unterstützen zu können. Dennoch glauben sie fest an einen Sieg ihres Teams.

    “South Korea vs Greece today ^_^ my predicted scores 2-1 to south Korea to win” (“Südkorea heute gegen Griechenland ^_^ mein Tipp: ein 2:1-Sieg für Südkorea”), schreibt User I_LawrenceYau_I. Rishanabilla setzt ebenfalls auf Südkorea: “South Korea vs Greece today! I root for South Korea :) Fighting!” (“Südkorea trifft heute auf Griechenland! Ich unterstütze Südkorea :) Kämpft!”). Und auch judy88 kann nur noch an den Anpfiff der Partie denken: “too excited for the s korea vs greece game! lets go south korea!!!!!” (“Ich bin so gespannt auf das Spiel Südkorea gegen Griechenland! Auf geht’s Südkorea!!!”).

    Etwas zurückhaltender gibt sich derweil die griechische Twitter-Gemeinde. Zwar glaubt man auch in ihren Reihen an einen Triumph des Rehhagel-Teams, doch die Mitteilungen im Social Web wirken weniger überschwänglich und enthusiastisch als diejenigen der südkoreanischen Fans. “Im hoping Greece wins wootwoot :) ” (“Ich hoffe, Griechenland gewinnt wootwoot :) “), schreibt MaritzaLozowski. Etwas euphorischer gibt sich derweil User kostamilonas: “Hope Greece wins!!! GO ELLAS GO!!!” (“Ich hoffe, Griechenland gewinnt!!! Auf geht’s, Hellas, auf geht’s!!!”).

    Sport als Motor

    Welche Mannschaft sich im Duell zwischen Südkorea und Griechenland nun also tatsächlich durchsetzen wird, ist unklar. Sicher ist nur: Das Team, das die Partie am Ende für sich entscheiden kann, dürfte in der Heimat neues Selbstbewusstsein schaffen. Sport als Motor zur Überwindung von Krisen – eine schöne Idee. Gelingt die Umsetzung, zahlt sich die WM 2010 ganz sicher aus.




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.