Geringes Interesse

Kaum Südafrikaner beim ersten DFB-Training

22:06 07.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Mehr als 10.000 Zuschauer waren erwartet worden, doch letztlich fanden nur 3000 Fans den Weg zum ersten Training der DFB-Elf in Pretoria. Die bekamen immerhin schöne Tore zu sehen.

    “Stell Dir vor, Jogis Elf trainiert – und keinen Afrikaner interessiert’s: 3000 Zuschauer fast allesamt Deutsche”, twittert Martin Rosenstock.

    Die deutsche Nationalmannschaft hat heute ihr erstes Training im Superstadium mitten im Township Atteridgeville in Pretoria absolviert. Mehr als 10.000 Zuschauer waren erwartet worden, letztlich beobachteten rund 3000 Schaulustige die Einheit.

    Doch die wenigen Afrikaner, die der Mannschaft von Trainer Joachim Löw zuguckten, feierten den Gast. “Nach Ankunft in Südafrika: Vuvuzelas ertönen für das deutsche Team”, twitterte Maik Arne Heinzel.

    Löw ließ im Trainingsspiel ein A- gegen ein B-Team kicken. Die B-Elf gewann 5:3.

    Sportlich überzeugte dabei nicht nur Miroslav Klose, sondern auch zwei Bremer Mittelfeldspieler. “Özil und Marin zaubern die beiden schönsten Tore des Trainingsspielchens”, twitterte der DFB.

    Ansonsten trafen Klose (2), Thomas Müller (2), Cacau und Gomez.

    Um 20 Uhr genossen die deutschen Nationalspieler ihr erstes gemeinsames Abendessen im Velmore Grande, ihrem Hotel in Pretoria.




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.