Kick-Off-Konzert im Township

Nach der Party ist vor der Party

10:06 11.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Bevor sich ab Freitag alles um das runde Leder drehen wird, gaben Stars wie Shakira, The Black Eyed Peas und Alicia Keys ein Kickoff-Konzert im Township Soweto bei Johannesburg. Nicht nur die Reaktionen der Fans vor Ort waren euphorisch.

    Alica Keys

    Sie freundet sich schon mal mit der Vuvuzela an: Soulsängerin Alicia Keys Foto: aliciakeys/twitpic

    Fans aus aller Welt feierten sich am Donnerstagabend schon mal warm für die Fußball-WM. In Soweto, dem größten Township Südafrikas, fand das offizielle Fifa Kick-Off-Konzert statt. Die Veranstalter fuhren, zur Freude der Fans, ein nicht unbeeindruckendes Aufgebot an nationalen und internationalen Musikstars auf.

    Die Diskussionen, die das Konzert im Vorfeld begleitet haben, waren an diesem Abend im Netz eindeutig überstimmt. Die Creative Workers Union South Africa hatte im Vorwege moniert, dass zu wenig lokale Künstler auf dem Konzert vertreten seien. An diesem Abend war von feindlicher Stimmung allerdings nichts zu spüren, und die Fans aus aller Welt feierten mit den Fans aus dem Gastland.

    30.000 Fans sind begeistert

    Sogar Hollywood-Lästermaul Perez Hilton twitterte kurz nach dem Konzert “@Shakira You killed it with Waka Waka at the World Cup kickoff concert!!!!! Go Shaki!” (“@Shakira, Du hast mit Waka Waka den Vogel auf dem Kickoff-Konzert abgeschossen!!!!! Du bist toll Shaki!”). Shakira selbst bedankte sich ebenfalls kurz nach dem Konzert über Twitter bei ihren Fans: “Hope you all enjoyed #wakawaka as much as we did. Shakira” (“Ich hoffe ihr hattet alle genauso viel Spaß bei #wakawaka wie wir. Shakira”)

    30.000 Fans waren ins Orlando Stadium in Soweto gekommen, zusätzlich wurde das Konzert via Livestream im Internet übertragen.

    “Das Konzert war schlicht und ergreifend: WOW!”

    Der amerikanische Soulsänger John Legend twitterte nach seinem Auftritt begeistert: “I love you South Africa. Thanks for wonderful welcome. I had a great time on stage tonight.” ( “Ich liebe dich, Südafrika. Danke für die wundervolle Begrüßung. Ich hatte eine super Zeit bei meinem Auftritt heute Abend.”). Will.I.Am., Sänger der Black Eyed Peas, schließt sich der kollektiven Euphorie an und twittert alle zwei Stunden neue Lobeshymnen auf das Gastgeberland:”The people in south africa are kind loving and peaceful…can’t believe apartheid was only 20years ago…and now the world is here…amazing” (“Die Menschen in Südafrika sind freundlich, warmherzig und friedliebend…Kaum zu glauben, dass die Apartheid erst zwanzig Jahre her ist…und jetzt schaut die ganze Welt auf das Land…Wahnsinn”).

    Die Fans sind begeistert. Nur ein paar Twitter-Reaktionen von Fans: Ratemyop zwitschert schlicht und ergreifend “#Kickoff Concert!!! WOW!!!  #sudafrica2010!!!” , Melbala schließt sich an “In bed. #Kickoff Concert was awesome – the crowd was incredible. Enoyed every minute.” (“Bin jetzt im Bett. Das Kickoff Konzert war toll – das Publikum war unglaublich. Ich habe jede Minute davon genossen”).

    Fans, Freundschaft, Feiern – das ist schon mal ein guter Anfang für den kommenden Monat.




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.