Neue Stars?

So verändert die WM Südafrikas Fußball

22:06 08.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Die südafrikanische Fußball gilt als Sport der Schwarzen aus den Townships. Doch laut Fußball-Experte Itumeleng Tau hat sich das schon jetzt geändert. Er glaubt sogar, dass künftig internationale Stars nach Südafrika kommen.

    Fußball in Südafrika – das war immer der Sport der schwarzen Männer aus den Townships. Das Interesse der restlichen Bevölkerung war stets gering. Doch das ändert sich jetzt. “South African soccer is set to enter a golden age after the World Cup” (“Der südafrikanische Fußball kann nach der WM in eine goldene Ära eintreten”), twittert Itumeleng Tau aus Johannesburg. Der Fußball-Experte verfolgt seit Jahren nicht nur die Nationalmannschaft, sondern auch den Liga-Alltag.

    Tau ist begeistert vom Hype in seinem Land.

    “Legions of converted patriotic fans, the world’s attention, motivated and well trained South African players, the 2010 FIFA World Cup is going to change South African soccer forever” (“Legionen patriotischer Fans, die Aufmerksamkeit der Welt, motivierte und gut trainierte südafrikanische Spieler – die Fifa-Weltmeisterschaft wird Südafrika für immer verändern”), schreibt Tau in seinem Blog.

    Die Premier Soccer League

    Unter dem Namen Premier Soccer League (PSL) organisiert die National Soccer League den Profifußball in Südafrika. Sie besteht aus der ersten Liga Premier Division und der in zwei regionale Ligen eingeteilten zweiten Spielklasse, der First Division. Seit 1996/97 spielen 16 Mannschaften in der Premier Division ihren nationalen Meister aus. Rekordmeister sind die Mamelodi Sundowns mit fünf Titeln.

    Tau weiter: “South African soccer has mainly been supported by black township males. Now women and girls across races and socio-economic backgrounds support Bafana Bafana. Even white males are now interested in the national team.” (“Der südafrikanische Fußball wurde hauptsächlich von schwarzen Männern aus den Townships verfolgt. Jetzt unterstützen sogar Frauen und Kinder mit unterschiedlichem ethnischen und sozio-ökonomischem Hintergrund das Nationalteam. Sogar weiße Männer interessieren sich dafür”)

    Er hofft, dass sogar neue Stars den Weg nach Südafrika finden und die Liga endlich aufgewertet wird.

    “The millions of Rands that will be accrued form the World Cup will filter through to the local PSL teams who will invest it into coaching and modern training facilities. More money in the coffers of PSL clubs will lead to players’ salaries being increased. Quality foreign players will be attracted to the lucrative league.” (“Die Millionen Rand, die sich durch die Weltmeisterschaft ansammeln werden, werden auch an die Klubs der nationalen Liga fließen. Die werden das Geld in modernere Trainingsmethoden investieren. Mehr Geld in den Koffern der Vereine wird zu höheren Gehältern führen, wodurch ausländische Spieler angezogen werden”)




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.