Fauler Zauber?

Warum die WM-Stars tatsächlich ausfallen

13:06 07.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Ballack, Beckham, Drogba, Essien, Mikel, vielleicht auch Robben - die Liste der verletzten WM-Stars ist lang. Dabei hat die Weltmeisterschaft noch gar nicht begonnen. Twitter-Gemeinde und Blogosphäre haben eigene Theorien, warum die besten Spieler nicht am Event des Jahres teilnehmen können.

    Didier Drogba, Spieler der Elfenbeinküste

    Beliebt, aber verletzt: Didier Drogbas Einsatz bei der WM ist fraglich. Foto: manbeastextraordinaire/flickr

    Es ist zum Mäusemelken. Einige der größten Stars des internationalen Fußballs müssen die Weltmeisterschaft – das absolute Top-Event des Jahres – von den Zuschauerrängen aus betrachten. Ballack, Beckham, Drogba, Essien, Mikel, Ferdinand, Robben – sie alle sind verletzt.

    Nur wenige von ihnen haben die winzige Chance auf einen WM-Einsatz. Einer der potenziellen Kandidaten, die auf Genesung hoffen dürfen, ist Didier Drogba. Der Star der Elfenbeinküste wurde am Samstag in Bern an seinem gebrochenen Ellenbogen operiert. “Drogba will rejoin #CIV squad today after successful elbow op ‘There is great hope he’ll be in action with his team-mates asap” (“Drogba wird heute wieder zum Team der Elfenbeinküste dazu stoßen, nachdem er erfolgreich am Ellenbogen operiert wurde. Es besteht große Hoffnung, dass er bald wieder mit seinen Teamkameraden in Aktion sein wird”, twittert Veriemouyonal.

    Blogosphäre und Twitter-Gemeinde diskutieren derweil weiterhin die Gründe, warum so viele WM-Stars aufgrund von Verletzungen ausfallen…

    Theorie 1: Der Fotoshooting-Fluch

    Als eine Ursache, die wohl mit einem Augenzwinkern zu verstehen ist, wird das Cover-Shooting der Fußball-Stars für die Zeitschrift Vanity Fair genannt. “The Vanity Fair Unterwear Model Curse claims another victim: Drogba’s out of WC. Landon? Cristiano? Kaka? Be very afraid” (“Der-Vanity Fair-Unterwäsche-Model-Fluch hat ein neues Opfer gefunden: Drogba ist raus aus der Weltmeisterschaft. Was ist mit Landon? Cristian? Kaka? ich mache mir ernsthafte Sorgen”, schreibt Twitter-User SeattleOffside. Und Bloggerin Sharah meint: “The shoot – a clear fashion disaster – (…) appears to have been a disastrous choice for their careers as well” (“Das Shooting – ein einziges Fashion – Desaster scheint auch noch zu einer desaströsen Wahl für die Karrieren der Spieler zu werden”). Wahrheit oder Einbildung? Zumindest eine gewagte Annahme…

    Theorie 2: Der Irische Fluch gegen Thierry Henry

    Es war das Aufregerthema der WM-Qualifikation: Durch ein umstrittenes Tor in der Verlängerung gegen die Iren (1:1) hatte sich Frankreich vor mehreren Monaten für die Weltmeisterschaft in Südafrika qualifiziert. Stürmer Thierry Henry hatte den spielentscheidenden Ausgleichstreffer in der Verlängerung mit der Hand vorbereitet. Eine Szene, die vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. Der irische Verband forderte daraufhin eine Wiederholung des Spiels. Doch die Fifa lehnte ab. Einige Blogger und Twitter-User glauben nun an einen WM-Fluch der Iren, der alle großen Stars befällt.  “Is the Word Cup cursed, triggered by Thierry Henry’s handball win against Ireland? It’s an Irish curse!!!!” (“Ist die Weltmeisterschaft verflucht, verursacht von Thierry Henrys Handball-Sieg gegen Irland? Es ist ein Irischer Fluch!”), schreibt Twitter-User PMLT. Irland ist für seine Mystik bekannt. Ob die allerdings für eine Verdammung der Weltmeisterschaft und ihrer Stars ausreicht?

    Theorie 3: Der Premier-League-Fluch

    Deutschlands Fans wirds freuen: Heiß diskutiert wird die Annahme, dass ein Fluch auf den Spielern der Premier-League lastet. Michael Ballack, Didier Drogba, Ferdinand, Jon Obi Mikel und Essien – sie alle spielen für englische Clubs. Die meisten von ihnen für den FC Chelseal. “What exactly was the price of Chelsea’s title this season? Apparently, a chance for Germany, England, the Ivory Coast or Ghana to win the World Cup!” (Was genau war der Preis für Chelseas Titelgewinn in dieser Saison? Offensichtlich besteht eine gute Chance für Deutschland, England, die Elfenbeinküste oder Ghana die Weltmeisterschaft zu gewinnen!”, meint Bloggerin Sarah. Und auch Twitter-User physioroom glaubt offenbar an einen englischen Fluch “Chelsea Injury Curse continues, Nigeria’s Mikel will miss the World Cup because he has not recovered from knee surgery.” (“Chelseas Verletzungsfluch geht weiter, Nigerias Mikel wird die Weltmeisterschaft verpassen, weil er sich noch nicht von seinem chirurgischen Eingriff am Knie erholt hat”).

    Wie auch immer man diese Theorien bewerten mag, sie alle sprechen vor allem für eines: Ratlosigkeit und die steigende Wahrscheinlichkeit, dass das Deutsche Team im Verlauf der WM vielleicht doch noch einen guten Platz belegen wird. Verletzungen hin, Verletzungen her…

    Die WM-Verletzenliste

    • Ghana: Michael Essien (Knieverletzung)
    • Deutschland: Rene Adler (Rippenbruch), Michael Ballack (Knöchelverletzung)
    • England: Rio Ferdinand (Knieverletzung), David Beckham (Achillessehnenriss)
    • Elfenbeinküste: evtl. Didier Drogba (Ellbogenbruch)
    • Frankreich: Lassana Diarra
    • Italien: evtl. Andrea Pirlo (Zerrung in der Wade)
    • Niederlande: evtl. Arjen Robben (Knieverletzung)
    • Nigeria: John Obi Mikel (Knieverletzung)
    • Portugal: Jose Bosingwa (Knieverletzung)



    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.