Offizielle Übergabe

WM-Pokal geht an Südafrika

19:06 04.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Exakt 37 Zentimeter misst er. Der Grund, warum die Welt ab Freitag nach Südafrika schaut. Heute wurde der WM-Pokal von Fifa-Boss Sepp Blatter offiziell übergeben. Ben Reed hat den Pokal zuvor gesehen und hat seine Erlebnisse im Video festgehalten.

    Der WM-Pokal ist im Gastgeberland Südafrika nun auch offiziell übergeben worden. “Fifa President, Sepp Blatter, has officially handed over the World Cup Trophy to Deputy President, Kgalema Motlanthe” (“Fifa-Präsident Sepp Blatter hat den WM-Pokal offiziell an Kgalema Motlanthe, den südafrikanischen Vizepräsidenten, übergeben”), twittert Domicia January.

    Der Pokal

    Die Trophäe wird seit 1974 verliehen, ist Nachfolger des Jules-Rimet-Pokals. Die flaschengroße Goldstatue wiegt 5,5 kg, davon 4,9 kg 18-karätiges Gold, und ist 37 cm hoch. Die Trophäe beschreibt zwei triumphierende Fußballspieler, die gemeinsam die Weltkugel in ihren ausgestreckten Händen halten. Wer dreimal Weltmeister wird, darf den Pokal behalten.

    In Pretoria sagte Blatter, dass Südafrika stolz darauf sein könne, die Organisation gestemmt zu haben und als erstes afrikanisches Land ein WM-Turnier auszurichten.

    Die WM-Trophäe befindet sich bereits seit vier Wochen in Südafrika, machte bereits an diversen Orten Halt. Als Erster bekam sie der ehemalige Präsident Nelson Mandela zu sehen. Er empfing den Pokal gemeinsam mit dem Fifa-Organisationskomitee.

    Anschließend tourte der Pokal durch Städte und Stadien. Ben Reed nahm eine Station mit. “By chance I was in Polokwane, a host city, when the trophy made it’s stop at Peter Mokaba Stadium” (“Ich war in Polokwane, einer Spielstätte, als die Trophäe einen Halt im Peter Mokaba Stadion gemacht hat”), schreibt er in seinem Blog. “This is a rare moment in life, to celebrate something so huge, with so many people” (“Dies ist ein seltener Moment im Leben, wenn etwas so Riesiges mit so vielen Menschen gefeiert wird”) so Reed weiter.

    Die Highlights seines Stadion-Besuchs im Video.




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.