Street Art

Die bunten Straßen von Kapstadt

00:06 04.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Graffiti galten schon immer als illegal, aber cool. Im einundzwanzigsten Jahrhundert heißen sie Kunst. Überall in Kapstadt lassen Street-Art-Künstler auf tristen Hauswänden ihrer Kreativität freien Lauf. Von bunten Figuren bis hin zu Porträts - die Bilder erzählen Geschichten der Menschen vor Ort.

    Mauern, Zäune und Bürgersteige. Sie sind die Leinwände von Streetartkünstlern weltweit. Ihre Werkzeuge: Sticker, Garn, Fliesen und vieles mehr. Doch die meiste Zeit ist die Kreativität der Open-Air-Künstler nicht legal.

    Wie in jeder großen Stadt sind auch die Hauswände Kapstadts verziert. Meistens mit unsterblichen Schlüsselfiguren wie zum Beispiel Nelson Mandela. Die riesigen Bilder erzählen von der Geschichte Südafrikas, von der Apartheid.

    Auf dem Künstlerblog Botsnall wurden gerade die schönsten Wandbilder Südafrikas vorsgestellt.

    Die öffentlichen Werke in der Touristen-Hochburg sollen die Bewohner aufklären und bestärken. Sie sollen Teilnahmslosigkeit bekämpfen, Stolz und Freude vermitteln.

    Neben dem weltbekannten Briten Banksy sind in Kapstadt die Künstler Faith47 und Mark1One bekannt für ihre fantasievollen, bunten Bilder.




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.