Deutsche in Südafrika

Mit den Augen einer Gaststudentin

15:06 13.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Jolinde Frielingsdorf lernt derzeit am Kap, was Recht und Ordnung ist. Die 27-Jährige aus Konstanz macht ihren Master in Jura und freut sich darüber, dass Südafrika durch die WM neues Selbstbewusstsein gewinnt.

    Genießt das Leben am Kap: Gaststudentin Jolinde Frielingsdorf. Foto: Privat.

    Als sie im Januar zum ersten Mal nach Südafrika kam, stapelten sich die Müllbeutel noch auf der Straße vor ihrem Haus. Über Wochen hat sich niemand um den Dreck geschert, erinnert sich Jolinde Frielingsdorf heute. Die 27-Jährige ist seit Beginn des Jahres in Kapstadt, um einen Master in Jura an der University of the Western Cape zu machen. Während sie sich immer tiefer in internationales Strafrecht einarbeitete, veränderte sich das Land außerhalb ihrer Bibliothek.

    Zuerst bemerkte sie, dass die Müllabfuhr immer häufiger fuhr. “In den Wochen vor der WM lag dann auf einmal überhaupt kein Dreck mehr auf den Straßen”, sagt sie. Dann kamen die Maler und pinselten die Laternen in der Straße vor ihrem Haus. Als Jolinde sich in der vergangenen Woche mit Fanartikeln eindecken wollte, waren die Läden restlos ausverkauft. “Das WM-Fieber ist hier endgültig ausgebrochen”, freut sie sich und erzählt in einem Video von ihren Erfahrungen vor Ort:




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.