WM-Maskottchen

Zakumi – geliebt und noch mehr gehasst

20:06 04.06.2010

Drucken


Quellen und Weiterführendes:


Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Das WM-Maskottchen von Südafrika spaltet die Fans. Die einen finden Zakumi einfach zum Knuddeln. Die anderen würden ihn am liebsten zum Teufel schicken. Dabei trägt der Leopard mit der grünen Mähne im Gegensatz zu seinem Vorgänger Goleo immerhin eine Hose.

    Zakumi

    Das WM-Maskottchen Zakumi ist immerhin bei Kindern beliebt. Foto:Shine 2010/flickr

    WM-Maskottchen haben es nicht leicht. Vier Wochen lang repräsentieren sie das größte Turnier der Welt und haben quasi einen Full-Time-Job. Sie stehen im Fokus der Öffentlichkeit und fehlen bei keinem Spiel. Sie werden geliebt – aber noch häufiger verachtet. Zuletzt traf es das deutsche Maskottchen Goleo, ein etwas dämlich dreinblickender Löwe ohne Hose, über das heftig gestritten wurde.

    Auch das aktuelle Maskottchen für die Weltmeisterschaft in Südafrika, Zakumi, wird geliebt und gleichzeitig gehasst. Zakumi ist zwar wieder eine Raubkatze, aber eine der etwas anderen Art. Ein Leopard mit grünen Dreadlocks, weißem T-Shirt und einer grünen Hose – immmerhin. Doch auch er spaltet wieder einmal die Fußball-Fangemeinde. Viele User finden Zakumi einfach nur niedlich: “He is soooo cute!” (“Er ist soooo süß!”) schreibt nosi_babe auf twitter. Andere lassen allerdings nichts Gutes am WM-Maskottchen.

    Goleo: Das Maskottchen ohne Hose

    Seit der Einführung 1966 zur Fußball-Weltmeisterschaft in England wird über die WM-Maskottchen immer wieder heftig diskutiert. Goleo, das Löwen-Maskottchen zur WM 2006 in Deutschland, musste sich viele Schmähungen gefallen lassen. Die einen fragten sich, ob die Großmutter des "Zottelvieh" ein Lama gewesen sei. Andere wiederum fanden, Goleo verdiene "Strafpunkte für Dummheit". Den größten Aufreger löste allerdings die fehlende Hose von Goleo aus. Das arme Maskottchen war somit der weltweiten Lächerlichkeit preisgegeben.

    Auf Facebook schreibt Userin Bernadette Mundy: “I’m gonna have nightmares for the whole of 2010. An inbred mascot will be lurking around…”. (“Ich werde das ganze Jahr über Albträume haben. Ein herumlungerndes Inzucht-Maskottchen”). Ben Spiessens findet, “its just a fukn ugly thing”. (“Es ist nur ein scheiß hässliches Ding”).

    Ebenso kritisch schreibt Muzi Mohale in seinem Blog unter der Überschrift “Why I hate Zakumi” (“Warum ich Zakumi hasse”): “Who, exactly, dishes out this utter crap?” (“Wer genau bringt eigentlich diesen völligen Unsinn heraus?”). Er findet, dass Zakumi weder Südafrika repräsentiere noch ein angemessenes Outfit trage. Und weiter: “And quite why they went and put a green mane on a leopard mascot is completely beyond me”. (“Und warum ein Leopard eine Mähne hat, zudem noch eine grüne, kann ich mir überhaupt nicht erklären”).

    Auf twitter schreibt MphoDibetsoe: “I just wanna beat him up” (“Ich will ihn einfach nur zusammenschlagen”). Dannicholl dagegen glaubt die Antwort darauf gefunden zu haben, warum Zakumi so groß ist: “There’s also a large Zakumi, the mascot leopard born three miles from Chernobyl…”. (“Das ist er also, der große Zakumi. Das Maskottchen, das drei Meilen entfernt von Tschernobyl geboren ist”).




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.