Südafrika live am 6. Juni

10:06 06.06.2010

Drucken



Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...


    Schnell, aktuell, informativ: Unsere Verbindung zu Südafrika. Wir haben im Blick, was rund um die WM im Land passiert. Es berichtet: Dominik Ehrentraut.

    +++ 18.49 Uhr, Frankfurt/Main +++

    Letzte Amtshandlung der deutschen Nationalspieler auf heimischem Boden: Sie verteilen Autogramme an Stewardessen der Lufthansa.

    via: Twitter/DFB_Team

    +++ 18.36 Uhr, Tembisa +++

    Unter den Verletzten befinden sich laut Twitter nun zwei Polizeibeamte. Einer von ihnen soll schwer verletzt sein. Lesen Sie hier mehr über die Hintergründe.

    via: Twitter/sandyrosenbush

    +++ 18.31 Uhr, Tembisa +++

    Twitter meldet, dass nach aktuellem Stand bei der Massenpanik insgesamt fünfzehn Menschen verletzt worden sind.

    via: Twitter/myebra

    +++ 18.19 Uhr, Tembisa +++

    Laut Twitter werden im Krankenhaus von Tembisa zur Zeit elf Verletzte behandelt.

    via: Twitter/sandyrosenbush

    +++ 18.07 Uhr, Tembisa +++

    Colin Udoh ist ein bekannter nigerianischer Sportjournalist. Er meldet: “Zum Glück keine Toten!”

    via: Twitter/ColinUdoh

    +++ 18.04 Uhr, Tembisa +++

    Zu den Verletzten sollen laut Twitter-User Colin Udoh auch zwei Kinder im Alter von etwa zehn Jahren gehören.

    via: Twitter/ColinUdoh

    +++ 17.46 Uhr, Tembisa +++

    Twitter-User Colin Udoh berichtet: “Im Stadion war die Hölle los!”.

    via: Twitter/ColinUdoh

    +++ 17.46 Uhr, Tembisa +++

    BBC meldet, dass bislang zwölf Verletzte gezählt wurden. Ein Polizeibeamter soll schwer verletzt worden sein.

    via: BBC

    +++ 17.32 Uhr, Tembisa +++

    Verletzte Fans im Stadion berichten, dass sie lange auf medizinische Hilfe warten müssen.

    via: twitter/news:24

    +++ 17.16 Uhr, Tembisa+++

    Die Begegnung zwischen Nigeria und Nordkorea wurde unterbrochen.

    via: twitter/ejcs

    +++ 17.02 Uhr, Tembisa +++

    Laut twitter sind vor dem Freundschaftsspiel zwischen Nigeria und Nordkorea angeblich mindestens neun Menschen verletzt worden. Andere Quellen sprechen sogar von mehreren Toten. Offenbar sind sie von den Fanmassen zerquetscht worden. Vor dem Stadion hatten sich lange Schlangen gebildet, der Eintritt war frei.

    via: twitter/ejcs; twitter/soccernow

    +++ 16.45 Uhr, Royal Natal National Park +++

    So blutrünstig kann Südafrika sein. Im Royal Natal National Park hat eine Löwenfamilie einen Büffel erlegt. Unsere Bloggerin Manuela Hufnagel war ganz nah dran.

    via: vimeo/Manuela Hufnagel

    +++ 16.36 Uhr, Kapstadt +++

    Man muss nicht immer eine Gitarre dabei haben, um wirklich gute Musik zu machen. Dieser Südafrikaner hat sich sein Musikinstrument einfach aus einer Blechbüchse gebastelt. Aber hören Sie selbst!

    via: youtube/dismissal1

    +++ 16.13 Uhr, George +++

    Auch die japanische Nationalmannschaft ist nun in Südafrika eingetroffen.

    via: twitter/sns_soccer

    +++ 15.54 Uhr, Frankfurt/Main +++

    Nationalspieler müsste man sein: Der kolumbianische Superstar Shakira wird Jogis Jungs auf ihrem Flug von Frankfurt/Main nach Johannesburg begleiten (Abflug: 20.30 Uhr).

    via: twitter/CPDaniel, flickr/qnibert00

    +++ 15.41 Uhr, Nelspruit +++

    Die chilenische Nationalmannschaft ist soeben in Nelspruit gelandet.

    via: twitter/rgenneroriganti

    +++ 15.25 Uhr, Frankfurt/Main+++

    Die deutsche Nationalmannschaft ist in Frankfurt/Main zusammengekommen. Stürmer Cacau schreibt auf Facebook: “Treffpunkt Frankfurt. Die freien Tage sind vorbei und nachher starten wir mit dem größten Passagierflugzeug der Welt (Lufthansa A380) in Richtung Südafrika. Jetzt geht es wirklich los. Unglaublich!”

    via: facebook/Cacau

    +++15.21 Uhr, Kapstadt +++

    So hört es sich an, wenn ein Milliardär “God save the queen” auf der Vuvuzela spielt. Wir finden, dass das Richard Branson ganz großartig macht.

    via: youtube/fansintraining

    +++ 15.06 Uhr, Kapstadt +++

    Morgen startet eine weitere Ticket-Verkaufsphase mit insgesamt 53.000 Tickets. Allerdings handelt es sich dabei auch um 15.000 Karten mit zum Teil eingeschränkter Sicht. Die restlichen 38.000 werden gehören in die teuerste Kategorie. Auf die angebliche Wohltat der Fifa reagieren die Fans wütend. Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

    via: bushradio 89,5

    +++ 14.45 Uhr, Witbank +++

    Dieser Fan hat den vollen Durchblick. Aufgenommen wurde das Foto vor dem Ackerville-Stadion in Witbank.

    via: flickr/Coca-Cola South Africa

    +++ 13.35 Uhr, Kapstadt +++

    Die südafrikanische Regierung räumt derzeit mehrere Armenviertel rund um verschiedene Austragungsorte. Der Grund: Die Welt soll Südafrika in erster Linie mit der Weltmeisterschaft verbinden. Probleme wie Armut, Hunger und Krankheit sollen weitestgehend aus dem öffentlichen Bild verschwinden. In Blikkiesdorp, rund 30 Kilometer von Kapstadt entfernt, leben 1500 Menschen in provisorischen Containern. Sie wurden extra für die Weltmeisterschaft umgesiedelt.

    via: twitter/ValerioVeo

    +++ 12.56 Uhr, Kapstadt +++

    Endlich hat auch Südkorea seine eigene WM-Hymne. Die Band Super Junior, quasi Südkoreas Antwort auf *N Sync und die Backstreet Boys, präsentiert ihren neusten Hit.

    via: youtube/2ruplayer

    +++ 12.44 Uhr, Johannesburg +++

    Bei einem Überfall auf zwei Geldtransporter in Soweto ist ein Polizist erschossen worden. Ein weiterer wurde leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei wurden die Geldtransporter von mehreren Wagen gerammt. Die schwer bewaffneten Unbekannten eröffneten sofort das Feuer. Nachdem sie die Beute an sich gerissen hatten, flüchteten die Täter. Vier Verdächtige konnten mittlerweile festgenommen werden.

    via: iol

    +++ 12.36 Uhr, Winburg +++

    Schwerer Unfall bei Winburg: Ein Taxifahrer hat die Kontrolle über seinen Wagen verloren und dabei drei Menschen getötet, dreizehn Personen wurden verletzt. Wie durch ein Wunder kamen zwei Personen mit leichten Verletzungen davon.

    via: bushradio

    +++ 12.26 Uhr, Pretoria +++

    Südafrikas Staatspräsident Jacob Zuma ist optimistisch für die am Freitag beginnende Fußball-WM. Sein Land sei gut vorbereitet, sagte Zuma auf einer Pressekonferenz in Pretoria. “Südafrika ist mehr als fertig. Für uns hat die Weltmeisterschaft bereits begonnen”, so der Staatspräsident.

    via: twitter/sghousehub

    +++ 12.04 Uhr, Kapstadt +++

    Top of the world: Unser Blogger Matthias Flechsig auf dem Tafelberg von Kapstadt.

    +++ 11.52 Uhr, Kapstadt +++

    Eine 25-jährige Studentin aus Kapstadt wird vermisst. Nnena Jones wurde zuletzt am vergangenen Freitag, 4. Juni, um 11 Uhr morgens gesehen, als sie den Campus der University of Cape Town verließ.

    via: bushradio 89,5

    +++ 11.34 Uhr, Pretoria +++

    Familiendrama in der Nähe von Pretoria: Die populäre südafrikanische Musikerin Lettie “Nopinki” Masombuka und ihre Tochter sind angeblich von ihrem Ehemann niedergeschossen worden. Der 56-Jährige soll Masombuka schwer verletzt und ihre Tochter getötet haben. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Der Ehemann wurde verhaftet.

    via: twitter/timesSAguardian

    +++ 11.10 Uhr, Berlin +++

    Haben Sie es satt, die ollen WM-Spielpläne aus der Tageszeitung auszuschneiden und an die Wand zu kleben? Wir haben die Lösung: Der virtuelle WM-Spielplan!

    via: marca

    +++ 10.43 Uhr, Kapstadt+++

    Da macht sogar Joggen Spaß: Sonnenaufgang in Kapstadt.

    via: twitpic/washer77

    +++ 10.34 Uhr, Durban +++

    Durban ist bereit für die Weltmeisterschaft. Die West Street in der Innenstadt gleicht einem Fahnenmeer.

    via: twitpic/KeNako

    +++ 10.25 Uhr, Berlin +++

    Guten Morgen aus Berlin-Kreuzberg! Es ist Sonntag, die Sonne scheint und wir sind top motiviert. Auch so etwas soll’s geben. Los geht’s!




    Kommentare:

    Melde dich mit deinem Facebook Account an:






    Bisher wurde kein Kommentar abgegeben.