Die Apartheid wirft lange Schatten

Die Apartheid wirft lange Schatten

15 Jahre nach Ende der Apartheid gibt die Regierung für schwarze und weiße Schüler zwar gleich viel Geld aus. Chancengleichheit herrscht deshalb in Südafrika aber noch lange nicht.

Weiterlesen




Stimmen aus dem Nichts

Stimmen aus dem Nichts

Fußball ist der Sport der Schwarzen. Eigentlich. Denn an der WM können die meisten Menschen aus den Townships nicht teilnehmen. Ihre Geschichte ist eine der Ausgrenzung. Nicht nur von der Meisterschaft.

Leere Stadien – verlogene Fifa?

Leere Stadien – verlogene Fifa?

Baustellen, Chaos, Massenpanik - mit allem hatten die Veranstalter bei einer WM in Südafrika gerechnet, nur nicht mit halbleeren Stadien. Die Fifa schiebt es auf den öffentlichen Nahverkehr. Die Blogosphäre hat da andere Vermutungen.




Blikkiesdorp: “Die beschissene Seite der WM”

Blikkiesdorp: “Die beschissene Seite der WM”

Obdachlose in Kapstadt - Kicked Out for the Cup? Diese Frage wird im Social Web hitzig diskutiert. Denn die Community vermutet: Südafrika will seine Schattenseite den Touristen nicht zeigen.

Guck’ mal, Südafrika!

Guck’ mal, Südafrika!

Wie ist das wohl, wenn einem die ganze Welt in den Vorgarten schaut? Die Südafrikaner wissen es. Seit Anfang Juni gibt es ihr Land auf Google Street View zu sehen. Und statt kratzbürstig zu werden, schnurrt die südafrikanische Internet-Community zufrieden.




Darum lieben wir bla, bla, Blatter

Darum lieben wir bla, bla, Blatter

Ein Social-Web-Kommentar aus Sepp Blatters eigenen Twitter-Meldungen. Der Präsident der Fifa hat geblattert, und wir haben es zusammengetragen.

Die verfluchte Straße der Hoffnung

Die verfluchte Straße der Hoffnung

Elisabeth ist vor zwölf Jahren aus Simbabwe nach Südafrika geflohen. Nur einen Platz hat sie dort noch nicht gefunden. Eine Social Web-Reportage.




Nächster Halt: Fankurve

Nächster Halt: Fankurve

Seit dem WM-Start tourt David Nickl quer durch Südafrika. Er bringt Kinder aus den Townships zu den Spielen - kostenlos. Ein Facebook-Interview über ausflippende Kinder und Vuvuzela-Verbot im Bus.

Diskussion 2.0 – Blatter in der Kritik

Diskussion 2.0 – Blatter in der Kritik

Wie vieler Worte bedarf es für eine nachhaltige Debatte? Im Social Web genügen 140 Zeichen, um Fifa-Chef Sepp Blatter ins Schwitzen zu bringen.




Nelson Mandela – Ein Twitter-Porträt

Nelson Mandela – Ein Twitter-Porträt

Nelson Mandela ist der größte Südafrikaner. Ein Versuch der Annäherung über die Twitter-Zitierungen des Tags vor der WM-Eröffnung.

Die Rapfrikaaner

Die Rapfrikaaner

Bei Afrikaans denken die meisten an Unterdrückung Südafrikas und blutige Konflikte. Doch südafrikanische Rapper nutzen die Apartheidssprache als musikalisches Wörter-Arsenal.





Top-Artikel
Heute meistgelesen:

Sorry. No data so far.

Themen
Durban Fans Fußball Johannesburg Kapstadt Südafrika twitter Vuvuzela Web 2.0 WM

    Twitter

      Tweets konnten nicht geladen werden

    YouTube
    Mehr Videos

    Videos werden gesucht...

    Flickr
    Mehr Bilder

    Bilder werden gesucht...